BMW5er Reparaturanleitung :: Störungsdiagnose motronic, k-/l-/le-jetronic-einspritzanlage

BMW5er Reparaturanleitung / Die benzin-einspritzanlage / Störungsdiagnose motronic, k-/l-/le-jetronic-einspritzanlage

Bevor anhand der störungsdiagnose der fehler aufgespürt wird, müssen folgende prüfvoraussetzungen erfüllt sein: bedienungsfehler beim starten ausgeschlossen. Sowohl für den kalten wie warmen motor gilt: vor und während des startens kein gas geben sollte der motor, beispielsweise bei sehr kaltem oder sehr heißem motor, nicht sofort anspringen, etwas gas geben (besonders bei der kjetronic).

Der startversuch sollte nicht in zu kurzen abständen wiederholt werden, da sonst die zündkerzen durch den während des startens eingespritzten kraftstoff naß werden.

Voraussetzungen: kraftstoff im tank. Motor mechanisch in ordnung, ventilspiel korrekt, batterie geladen. Anlasser dreht mit ausreichender drehzahl, zündeinstellung und zündanlage sind in ordnung, keine undichtigkeiten an der kraftstoffanlage, verschmutzungen im kraftstoffsystem ausgeschlossen, kurbelgehäuse-entlüftung in ordnung, elektrische masseverbindung (motor-getriebe-aufbau) vorhanden achtung: wenn kraftstoffleitungen gelöst werden, müssen diese vorher mit benzin gesäubert werden.

Störung

Ursache

Abhilfe

Motor springt nicht an Elektro-kraftstoffpumpe läuft beim betätigen des anlassers nicht an (keine laufgeräusche hörbar)

Kraftstoffpumpenrelais defekt

Thermozeitschalter defekt

Einspritzventile verklebt

Luftmengenmesser defekt

  • Leicht gegen das pumpengehäuse klopfen, damit sich eine eventuell hängenge bliebene pumpe lösen kann
  • Prüfen, ob spannung an der pumpe anliegt. Elektrische kontakte auf gute leitfähigkeit überprüfen
  • Relais überprüfen
  • Thermozeitschalter prüfen
  • Ventile prüfen, ggf. Ersetzen
  • Luftmengenmesser überprüfen
Der kalte motor springt schlecht an, läuft unrund Co-gehalt falsch

Thermozeitschalter defekt

Kaltstartventil defekt

Temperaturfühler defekt

Kraftstoffdrücke falsch

  • Co-gehalt und leerlauf prüfen
  • Thermozeitschalter prüfen
  • Kaltstartventil überprüfen
  • Temperaturfühler prüfen
  • Kraftstoffdrücke prüfen lassen
Der warme motor springt schlecht an, läuft unrund Thermozeitschalter schaltet nicht ab

Kaltstartventil undicht

Luftansaugsystem undicht

  • Thermozeitschalter erneuern
  • Kaltstartventil prüfen
  • Ansaugsystem prüfen. Dazu motor im leerlauf drehen lassen und dichtstellen sowie anschlüsse im ansaugtrakt mit benzin bestreichen. Wenn sich die drehzahl kurzfristig erhöht, undichte seile beseitigen achtung: benzindämpfe sind giftig, nicht einatmen!
Der motor setzt aus Elektrische verbindungen zur kraftstoffpumpe zeitweise unterbrochen

Schlechte kraftstoffqualität. Dampfblasenbildung

Kraftstoff-fördermenge zu gering

Kraftstoffilter defekt

Kraftstoffpumpe defekt

Einspritzventil defekt

Drosselklappenschalter defekt

  • Steckverbindungen und anschlüsse von elektrischen leitungen an der kraftstoffpumpe, dem luftmengenmesser und dem kraftstoffpumpen- relais auf feste und widerstandslose verbindung prüfen. Sicherung und kontaktstellen am kraftstoffpumpen-relais prüfen.

    Kontakte reinigen bzw. Erneuern.

  • Marken-kraftstoff tanken
  • Fördermenge prüfen
  • Kraftstoffilter erneuern
  • Kraftstoffpumpe prüfen
  • Einspritzventile prüfen
  • Drosselklappenschalter prüfen
Der motor hat übergangs-, Leerlaufstörungen Luftansaugsystem undicht

Leerlaufregelung fehlerhaft

Vollastschalter defekt oder falsch eingestellt

  • Dichtstellen und anschlüsse im ansaugsystem prüfen
  • Drehzahlregelung. Drosselklappenschalter.

    Lambda-regelung prüfen

  • Drosselklappenschalter prüfen
Der heiße motor springt nicht an Co-gehalt falsch

Druck im kraftstoffsystem zu hoch

Rücklaufleitung zwischen druckregler und tank verstopft, geknickt

Motortemperaturfühler defekt

Einspritzventile undicht

Luftmengenmesser defekt

Kraftstoffsystem undicht

Luftansaugsystem undicht

  • Co-gehalt und leerlauf einstellen
  • Kraftstoffdruck prüfen lassen, ggf. Druckregler ersetzen
  • Leitung reinigen oder ersetzen
  • Temperaturfühler prüfen
  • Ventile ausbauen. Leitungen angeschlossen lassen. Stecker vom tsz-steuergerät abziehen. Starter kurz betätigen, innerhalb der nächsten minute dürfen nicht mehr als 2 tropfen kraftstoff pro ventil austreten
  • Luftmengenmesser prüfen
  • Sichtprüfung an allen verbindungsstellen im bereich des motors und der elektrischen kraftstoffpumpe. Alle anschlüsse nachziehen
  • Dichtstellen und anschlüsse im ansaugsystem prüfen
Der motor läuft nach Einspritzventile undicht

Verbindungshebel luftmengenmesser bzw.

Steuerkolben im kraftstoffmengenteiler schwergängig (k-jetronic)

Lage der stauscheibe falsch (k-jetronic)

Kaltstartventil undicht (k-jetronic)

  • Einspritzventile überprüfen
  • Verbindungshebel bzw. Steuerkolben überprüfen
  • Lage der stauscheibe überprüfen
  • Kaltstartventil prüfen
    Siehe auch:

    Grenzen des Systems
    Die Reifen Pannen Anzeige kann gravierende plötzliche Reifenschäden durch äußere Einwirkungen nicht ankündigen und einen natürlichen, gleichmäßigen Druckverlust in allen vier Reifen nicht erkennen. In folgenden Situation ...

    Motor m20/m21/m30 (6-zylinder-motoren)
    Ausbau Massekabel von der batterie abklemmen. Etwas kühlmittel ablassen und auffangen. Deckel vom reglergehäuse abschrauben achtung: beim dieselmotor sind die schrauben unterschiedlich lang, daher für den leichteren einbau lage der sch ...