BMW5er Reparaturanleitung :: Öl im ausgleichgetriebe wechseln

Das öl im ausgleichgetriebe der hinterachse muß im rahmen der wartung alle 60000 km gewechselt werden.

Benötigtes sonderwerkzeug:

  •  10- oder 12-mm innensechskantschlüssel für einfüll- und ablaßschrauben.

Benötigte verschleißteile:

  •  öl gemäß bmw-spezifikation.
  •  2 Dichtringe, größe a22x27.
  •  Kurze probefahrt durchführen, damit das öl im ausgleichgetriebe betriebstemperatur erreicht.
  •  Fahrzeug waagerecht aufbocken.

Fahrzeuge bis 7/81

BMW5 Reparaturanleitung. Öl im ausgleichgetriebe wechseln


Ab 7/81

BMW5 Reparaturanleitung. Öl im ausgleichgetriebe wechseln


  • Öleinfüllschraube -oberer pfeil- mit innensechskantschlüssel herausdrehen.
  •  Wenn geringfügig öl austritt, war der ölstand in ordnung und das getriebe dicht. Andernfalls mit finger prüfen, ob der ölstand bis zur unterkante der öffnung reicht.

Achtung: bei größerem ölverlust ursache ermitteln und beseitigen.

  •  Ölablaßschraube - 2 - unterhalb der öleinfüllschraube herausdrehen und getriebeöl auffangen. Achtung: öl umweltgerecht entsorgen!
  •  Die ölablaßschraube ist magnetisch, damit die metallspäne im getriebe daran haften bleiben. Metallspäne von der schraube abwischen. Anschließend ablaßschraube mit neuem dichtring und 55 nm einschrauben.
  •  Mit spritzkanne ol nachfüllen.

    Öl-spezifikation: hypoid-getriebeöl sae 75w-90. Dabei nur ein von bmw freigegebenes öl verwenden, dies steht auf der oldose. Achtung: bei fahrzeugen mit selbstsperrdifferential (mehrausstattung) muß höherwertiges öl genommen werden. Das höherwertige öl darf in alle hinterachs-ausgleichgetriebe eingefüllt werden. Von bmw freigegeben sind zum beispiel: bmw hinterachsgetriebeöl synthetik msp. Aral getriebeöl bs-ls, avia hypoid 75w-90 ls. Castrol saf-xls, shell getriebeöl mls-bmw, veedol saf 55.

Füllmenge: alle 5er außer m535i: 1.7 Liter m535i: 1,9 liter

Achtung: getriebeöl ist zähflüssig, deshalb nicht zuviel ol auf einmal einfüllen.

Jeweils wartepausen einlegen und gefäß unterstellen, um überlaufendes öl aufzufangen.

  •  Öleinfüllschraube mit neuem dichtring und 55 nm anschrauben.

Gummimanschetten der achswellen prüfen

  • Fahrzeug aufbocken.
  •  Auf sichtbare fettspuren an den manschetten und in deren umgebung achten.
  •  Festen sitz der klemmschellen prüfen.
  •  Gummi der manschette mit lampe auf porosität und risse untersuchen. Eingerissene gelenkschutzhüllen umgehend erneuern.
    Siehe auch:

    Anschleppen
    Das Fahrzeug möglichst nicht anschleppen, sondern den Motor mittels Starthilfe starten. Mit Katalysator sollte nur bei kaltem Motor angeschleppt werden, bei Automatic-Getriebe ist ein Starten des Motors durch Anschleppen nicht möglich. Bei Ausfall der ...

    Über das Türschloss
    Das Fahrzeug nicht von außen verriegeln, wenn sich Personen darin befinden, da ein Entriegeln von innen bei einigen Länderausführungen nicht möglich ist. Bei einigen Länderausführungen löst die Alarmanlage* aus, wenn &uum ...