BMW5er Reparaturanleitung :: Motor m 20

BMW5 Reparaturanleitung. Motor m 20


  1. Ölpumpengehäuse
  2. deckel
  3. ölsieb
  4. abschirmblech
  5. federscheibe
  6. sechskantschraube
  7. zahnrad
  8. zahnrad
  9. welle
  10. anschlagscheibe
  11. federscheibe
  12. sechskantschraube
  13.  ventil
  14. druckleder
  15. beilagscheibe
  16. sicherungsring
  17. antriebszahnrad

Ausbau

  • Ölwanne ausbauen.

BMW5 Reparaturanleitung. Motor m 20


  • Ölpumpe abschrauben-pfeile-.

BMW5 Reparaturanleitung. Motor m 20


  • Deckel -1 - am saugkorb abschrauben. Olsieb - 2 - herausnehmen und in kraftstoff reinigen.
  •  Antriebswelle drehen und dadurch leichtgängigkeit der zahnräder prüfen.
  •  Ölpumpendeckel abschrauben - p f e i l e - und zahnräder herausnehmen.
  •  Gehäuse und deckel auf riefen. Zahnrader auf abnützung prüfen.

BMW5 Reparaturanleitung. Motor m 20


  • Das spiel zwischen den zahnrädern und dem pumpengehäuse darf höchstens 0,18 mm betragen, das spiel zwischen zahnradstirnseite und pumpendeckel maximal 0,10 mm betragen, sonst ganze ölpumpe ersetzen.
  •  Überlastungsventil ausbauen, dazu sicherungsring mit geeigneter zange spannen und herausnehmen. Dabei beilagscheibe mit geeignetem dorn oder stecknuß gegenhalten.

    Ventil und druckfeder herausnehmen.

  •  Kolben durch hin- und herbewegen im gehäuse auf leichtgängigkeit prüfen.
  •  Länge der druckfeder messen. Sollwert in entspanntem zustand: 44+-0.2 Mm.
  •  Kolben einsetzen, feder sowie scheibe mit geeigneter stecknuß hineindrücken und mit schraubendreher festhalten.
  •  Sicherungsring mit zange einsetzen.
  •  Ölpumpendeckel mit 9 nm anschrauben.
  •  Deckel am saugkorb anschrauben.
  •  Ölpumpe einbauen.
    Siehe auch:

    Standlicht
    In Schalterstellung 1 ist das Fahrzeug rundum beleuchtet. Sie können das Standlicht zum Parken benutzen. Das Standlicht entlädt die Batterie. Deshalb nicht über längere Zeiträume einge schaltet lassen, sonst kann der Motor ggf. nicht meh ...

    Störungsdiagnose diesel-einspritzanlage
    Bevor anhand der störungsdiagnose der fehler aufgespürt wird, müssen folgende prüfvoraussetzungen erfüllt sein: bedienungsfehler beim starten ausgeschlossen. Kraftstoff im tank, motor mechanisch in ordnung. Batterie geladen, anlasser dreht ...