BMW5er Reparaturanleitung :: Motor m20

  • Motorkabelbaum abschrauben und zur seite legen.
  •  Lüfter ausbauen.
  •  Vorwarmschlauch unterhalb des leerlaufstellers vom drosselklappenstutzen abziehen, vorher schelle ganz lösen und zurückschieben.
  •  Zahnriemen ausbauen.

BMW5 Reparaturanleitung. Motor m20


  • Zylinderkopfschrauben in umgekehrter reihenfolge der numerierung, also von 14 nach 1. Herausdrehen.

Einbau

  • Zylinderkopfschrauben immer ersetzen. Dabei können schrauben mit sechskantkopf durch neue torxschrauben (seit 9/87) ersetzt werden allerdings dürfen die unterschiedlichen zylinderkopfschrauben keinesfalls gemischt verbaut werden.
  •  Neue zylinderkopfschrauben geölt einsetzen und handfest anziehen.
  •  Die zylinderkopfschrauben in jeder stufe jeweils in der reihenfolge von 1 bis 14 anziehen. Dabei unterschiedliche anzugsvorschrift je nach schraubenart beachten.

Zylinderkopfschrauben mit sechskantkopf:

  1.  Stufe mit drehmomentschlüssel 40 nm anschließend 15 minuten setzzeit abwarten
  2.  Stufe mit drehmomentschlüssel 60 nm nach 25 minuten warmlauf:
  3. Stufe mit starrem schlüssel 25 weiterdrehen

Torx-zylinderkopfschrauben:

  1.  Stufe: mit drehmomentschlüssel 30 nm
  2.  Stufe: mit starrem schlüssel 90
  3.  Stufe: mit starrem schlüssel 90

Achtung: zwischen den einzelnen stufen ist keine setzzeit und kein warmlauf erforderlich.

  •  Zahnriemen einbauen, motor komplettieren.
  •  Motor starten und ca. 25 Minuten warmlaufen lassen.
  •  Motoren mit sechskant-zylinderkopfschrauben: sämtliche zylinderkopfschrauben in der reihenfolge von 1 bis 14 mit starrem schlüssel und 25 nachziehen. Achtung: bei motoren mit torx-zylinderkopfschrauben dürfen die kopfschrauben nicht nachgezogen werden.
    Siehe auch:

    Die karosserie
    Die karosserie des 5er bmw ist selbsttragend. Bodengruppe, seitenteile. Dach und die hinteren kotflügel sind miteinander verschweißt. Die reparatur größerer karosserieschäden sollten der fachwerkstatt vorbehalten bleiben. Motorhaube, kof ...

    Vergasermotoren
    Bei defekter ansaugluftvorwärmung können folgende beanstandungen auftreten:  schlechter leerlauf in der warmlaufphase.  Übergangsstorungen.  Schlechte leistung, höchstgeschwindigkeit wird nicht erreicht.  Hoher krafts ...