BMW5er Reparaturanleitung :: Wartung

Die wartung ist alle 15000 km , beziehungsweise mindestens einmal in 2 jahren durchzuführen. Sie beinhaltet den pflegedienst/ölwechsel sowie weitere wartungspunkte.

Motor und kupplung

  • Motor. Öl wechseln, ölfilter ersetzen.
  •  Ventile: spiel prüfen, einstellen.
  •  Zündkerzen: erneuern.
  •  Zündanlage: unterbrecherkontakt ersetzen. Schließwinkel einstellen (entfällt bei transistor-zündanlage).
  •  Ansaugluftfilter: filtereinsatz erneuern.
  •  Vergasermotoren: klappe für ansaugluftvorwärmung im luftfilter auf funktion/leichtgängigkeit prüfen.
  •  Keilriemen: spannung und zustand von allen riemen prüfen.
  •  Kühl- und heizsystem: flüssigkeitsstand prüfen, konzentration des frostschutzmittels prüfen. Sichtprüfung auf undichtigkeiten und äußere verschmutzung des kühlers.
  •  Leerlauf- und co-gehalt: bei betriebswarmem motor prüfen und auf sollwert einregulieren.
  •  Gasgestänge: schmieren, auf leichtgängigkeit und verschleiß prüfen.
  •  520 Bis 7/76 (mit stromberg-vergaser): ölstand in beiden dämpfungszylindern prüfen, gegebenenfalls atf auffüllen.
  •  Abgasanlage: auf beschädigungen prüfen.
  •  Motor: sichtprüfung auf ölundichtigkeiten.
  •  Kupplung: schläuche. Leitungen und anschlüsse auf undichtigkeiten prüfen. Bremsflüssigkeitsstand prüfen
  •  kraftstoffleitungen und -behälter. Schläuche und leitungen auf verlegung. Zustand und dichtheit prüfen.

Getriebe. Achsantrieb

  • Gelenkschutzhüllen: auf undichtigkeiten und beschädigungen prüfen.
  •  Schalt- und hinterachsgetriebe: sichtprüfung auf undichtigkeiten, ölstand prüfen.
  •  Automatisches getriebe. Flüssigkeitsstand prüfen, gegebenenfalls atf auffüllen.

Vorderachse und lenkung

  • Spurstangenköpfe: spiel und befestigung prüfen. Staubkappen prüfen.
  •  Achsgelenk: staubkappen prüfen.
  •  Lenkung: spiel prüfen, faltenbälge auf undichtigkeiten und beschädigungen prüfen. Befestigungsschrauben mit richtigem drehmoment nachziehen.
  •  Servolenkung: flüssigkeitsstand prüfen, gegebenenfalls hydrauliköl auffüllen.

Aufbau

  • Türscharniere. Türschlösser. Haubenscharniere: ölen.
  •  Unterbodenschutz und hohlraumkonservierung: prüfen.
  •  Sicherheitsgurte: auf beschädigungen prüfen.

Bremsen, reifen, räder

  • Bremsanlage: leitungen, schläuche, bremszylinder und anschlüsse auf undichtigkeiten und beschädigungen prüfen.
  •  Scheibenbremse: belagstärke der vorderen und hinteren bremsbeläge prüfen.
  •  Hintere trommelbremse: einstellen.
  •  Bereifung: profiltiefe und reifenfülldruck prüfen; reifen auf verschleiß und beschädigungen (einschließlich reserverad) prüfen.
  •  Räder: abschrauben, zustand der felgen (auch innen) prüfen, räder reinigen und mit vorgeschriebenem drehmoment anschrauben.

Elektrische anlage

  • Alle stromverbraucher: funktion prüfen.
  •  Beleuchtungsanlage: prüfen, gegebenenfalls scheinwerfer einstellen.
  •  Signalhorn: prüfen.
  •  Scheibenwischer: wischergummis auf verschleiß prüfen.
  •  Scheibenwaschanlage: funktion prüfen, düsenstellung kontrollieren, flüssigkeit nachfüllen.
  •  Klimaanlage: verdichter-befestigungsschrauben nachziehen.
  •  Batterie: spannung und säurestand prüfen.

Zusätzlich alle 30000 km

  • Automatisches getriebe: öl wechseln.
  •  Schalt- und hinterachsgetriebe: öl wechseln.
  •  Kraftstoffanlage: hauptfilter wechseln, sieb in der kraftstoffpumpe reinigen.
  •  Kupplungsscheibe: abnutzung prüfen.
  •  Kompression: prüfen.
  •  Abgasanlage: muttern am flansch abgaskrümmer/vorderes abgasrohr auf vorgeschriebenes drehmoment anziehen.

Zusätzlich alle 60000 km

  • Vorderradlager: lagerspiel prüfen, gegebenenfalls nachstellen.
  •  Servolenkung: filter wechseln lassen (werkstattarbeit).
  •  Bei hinterer scheibenbremse: stärke der handbremsbeläge kontrollieren, gegebenenfalls ersetzen.

Alle 2 jahre

  • Kühlmittel: erneuern.
    Siehe auch:

    Anzeigen in der Instrumentenkombination
    Gespeicherte Wunschgeschwindigkeit grün: Das System ist aktiv  orange: Das System ist unterbrochen Leuchtet gelb: vorausfahrendes Fahrzeug erkannt Blinkt rot, ein Signal ertönt: System kann den Abstand nicht herstellen, selbst br ...

    Störungdiagnose batterie
    Störung Ursache Abhilfe Säurestand zu niedrig Überladung. Verdunstung (besonders im sommer) Destilliertes wasser bis zur vorgeschriebenen hohe nachfüllen (bei geladener batterie) ...