BMW5er Reparaturanleitung :: Stoßfänger hinten aus-und einbauen

BMW5er Reparaturanleitung / Die karosserie / Stoßfänger hinten aus-und einbauen

BMW5 Reparaturanleitung. Stoÿfänger hinten aus-und einbauen


  1. Mittelteil
  2. seitenteil links
  3. seitenteil rechts
  4.  halter links
  5. halter rechts
  6.  blende links
  7.  blende rechts
  8. schraube m 8
  9.  sechskantmutter
  10. stoßleiste
  11.  klammer
  12. sechskantmutter m 6
  13.  blechmutter
  14.  gummischeibe
  15.  beilagscheibe
  16.  gummischeibe
  17.  blechschraube

Ausbau

BMW5 Reparaturanleitung. Stoÿfänger hinten aus-und einbauen


  • Im radhaus von innen auf jeder seite schraube - pfeil- für stoßfängerbefestigung herausschrauben.

BMW5 Reparaturanleitung. Stoÿfänger hinten aus-und einbauen


  • Kofferraummatte zurückschlagen. Verkleidung vom heckabschlußblech abbauen, dazu 3 knebelschrauben mit schraubendreher um 90 drehen. Modelle bis 7/81.

BMW5 Reparaturanleitung. Stoÿfänger hinten aus-und einbauen


  • Von innen 1 mutter (bis 7/81: 2 muttern) für stoßstangenhalter links und rechts abschrauben.
  •  Stoßfänger mit helfer vorsichtig nach hinten wegziehen.

Einbau

  • Gegebenenfalls gummi-stoßleiste in gleicher weise wie beim vorderen stoßfänger ersetzen.
  •  Stoßfänger mit helfer waagerecht ansetzen und mit 2 schrauben an den haltern anschrauben, nicht festziehen achtung: zwischen stoßstangenhalter und heckabschlußblech gummischeiben nicht vergessen, siehe abbildung w-48157.
  •  An den stoßfängerspitzen innen vom radhaus her auf jeder seite eine schraube einschrauben.
  •  Stoßfänger ausrichten und sämtliche befestigungsschrauben für den stoßfänger festziehen.
    Siehe auch:

    Sitzheizung*
    Vorn Je nach Ausstattung können Aussehen und Anordnung der Tasten variieren. Sitzheizung, drei LED Sitzheizung, eine LED Sitzheizung mit Aktiver Sitzbelüftung * Je Temperaturstufe die jeweilige Taste einmal drücken. Bei den Tasten 2 und ...

    Motor starten
     Den Motor des Spenderfahrzeugs starten und mit leicht erhöhter Drehzahl im Leerlauf einige Minuten laufen lassen.  Den Motor des anderen Fahrzeugs wie gewohnt starten. Bei Misslingen einen erneuten Startversuch erst nach einigen Minuten wiederhole ...