BMW5er Reparaturanleitung :: Störungdiagnose vergaser

BMW5er Reparaturanleitung / Der vergaser / Störungdiagnose vergaser

Voraussetzungen für das abstellen von fehlern anhand dieser tabelle sind eine einwandfreie einstellung und funktion des motors, aller nebenaggregate sowie ein dichtes saugrohr und eine korrekte steuerung der vorwärmung im luftfilter. Außerdem ist zu prüfen, ob kraftstoff mit dem vorgesehenen druck zum vergaser gefördert wird.

Störung

Ursache

Abhilfe

  1. Der kalte motor springt nicht an
  1. Starterklappe schließt nicht
  2. Starlerklappe oder gestänge ist schwergängig
  3. Drosselklappe nicht weit genug geöffnet
  4. Tn-luftschieber defekt (klemmt oder undicht)
  5. Leerlaufluftkorrekturnadel hakt
  6. Thermofühler am saugrohr defekt
  7. Drosselklappe steht nicht in startstellung
  • Mitnehmerhebel für bimetallfeder Überprüfen, ggf. Starterdeckel erneuern
  • Gangbar machen
  • Drosselklappenansteller einstellen
  • Luftschieber erneuern bzw. Abdichten
  • Gangbar machen bzw. Ersetzen
  • Erneuern
  • Schnelleerlaufdrehzahl einstellen
  1. Motor bleibt nach dem Kaltstart stehen
  1. Starterklappe öffnet nicht
  2. Starterklappe schwergängig
  3. Starterklappenspalt zu groß/zu klein
  4. Pulldown-system undicht
  1. Leerlaufabschaltventil öffnet nicht
  2. Nicht genügend kraftstoff in der Schwimmerkammer durch ausdampfen bei heiß abgestelltem motor
  3. Cdet-vergaser: luftkolben geht nicht ganz zurück
  4. Ansaugluftvorwärmung defekt
  • Gangbar machen
  • Einstellen
  • Undichtigkeit beseitigen, ggf. Pulldowndose erneuern
  • Spannungsversorgung prüfen, ggf. Ventil erneuern
  • Durchstarten, gaspedal mehrmals durchtreten. Dann bei niedergetretenem pedal Starten
  • Luftkolben gangbar machen, ggf. Luftkolbendämpfer erneuern
  • Prüfen
  1. Motor bleibt vor erreichen Der betriebstemperatur
  1. Wie unter 2 . 1 - 3
  2. Leerlaufeinstellung nicht wie vorgesehen
  3. Starterklappe öffnet zu schnell/zu langsam
  4. Starterdeckel nicht auf markierung
  5. Keine starterbeheizung
  6. Bimetallfeder defekt oder ausgehängt
  • Wie unter 2 . 1 - 3
  • Drehzahl und co-gehalt einstellen
  • Auf markierung stellen, kerben an deckel und Flansch müssen übereinstimmen
  • Anschluß wieder herstellen, evtl. Starterdeckel erneuern
  • Starterdeckel erneuern oder feder einhängen
  1. Heißstart schwierig
  1. Überfetten durch ausdampfen und tropfen von kraftstoff infolge hitzestaus
  2. Anstellung drosselklappe falsch
  • Mit vollgas starten (gaspedal festhalten)
  • Drosselklappenansteller einstellen
  1. Leerlauf unregelmäßig Motor bleibt stehen (Motor warm)
  1. Leerlaufeinstellung
  2. Drehzahl zu niedrig
  3. Co-wert zu niedrig/zu hoch
  1. Leerlaufdüsendurchgang zu gering
  2. Düsen verschmutzt
  3. Düsen beschädigt
  1. Undichtigkeiten
  2. Am saugrohr
  3. Am zwischenflansch
  4. Am vergaser
  1. Kraftstoffniveau zu hoch
  2. Schwimmernadelventil undicht
  3. Schwimmer zu schwer
  1. Leerlaufabschaltventil schließt zeitweise
  2. Starterdeckel defekt
  3. Deckel steht nicht auf markierung
  4. Keine beheizung
  5. Bimetallfeder defekt oder ausgehängt
  6. Heizwendel defekt
  1. Drosselklappenansteller verstellt
  2. Gaszug verstellt
  3. Cdet-vergaser: luftkolbendämpfung zu gering
  • Einstellen
  • Einstellen
  • Reinigen
  • Einstellen
  • Dichtungen bzw. Zwischenflansch erneuern
  • Dichtungen bzw. Zwischenflansch erneuern
  • Dichtungen bzw. Zwischenflansch erneuern
  • Reinigen, evtl. Erneuern
  • Schwimmerstand einstellen, ggf. Schwimmer erneuern
  • Ventil prüfen, ggf. Ersetzen. Für einwandfreien elektrischen anschluß sorgen
  • Auf markierung stellen. Kerben an deckel und flansch müssen übereinstimmen
  • Anschluß herstellen
  • Erneuern bzw. Feder einhängen
  • Erneuern
  • Grundeinstellung durchführen
  • Einstellen
  • Dämpferölstand prüfen, nachfüllen, ggf. Luftkolbendämpfer ersetzen
  1. Ruckeln bei konstanter Fahrt (teillast)
  1. Wie unter 5.2.+3.
Wie unter 5.2. + 3.
  1. Übergangsfehler beim Beschleunigen
  1. Wie unter 5.2.+ 3
  2. Beschleunigungspumpe
  3. Einspritzmenge zu groß/zu klein
  4. Betatigungskolben für anreicherungsrohr klemmt
  5. Spritzrichtung falsch
  1. Kraftstoffniveau zu niedrig
  • Einstellen
  • Gangbar machen
  • Einstellen
  • Schwimmerstand einstellen
  1. Schlechte gasannahme
  1. Drosselklappe ii. Stufe hängt
  2. Unterdruckdose ii. Stufe undicht
  3. Falsche düsen eingebaut
  • Grundeinstellung durchführen
  • Erneuern
  • Düsen erneuern
  1. Endleistung wird nicht erreicht. Aussetzer bei Vollast
  1. Kraftstoff-luftgemisch zu mager oder viel zu fett
  2. Kraftstoff-filter verschmutzt
  3. Kraftstoffzufluß mit rücklauf verwechselt
  4. Düsenbestückung nicht nach vorschrift
  5. Düsen verschmutzt
  6. Kraftstoffniveau zu tief/zu hoch
  7. Tankbelüftung zu
  8. Anreicherungsventil defekt
  9. Drosselklappen öffnen nicht vollständig
  10. Wie unter 8 1 - 3
  1. Luftdurchsatz zu klein
  2. Starterklappe öffnet nicht vollständig
  3. Vollgasstellung wird nicht erreicht
  4. Luftfiltereinsatz verschmutzt
  • Erneuern
  • Anschluß korrigieren
  • Düsen nach tabelle einbauen
  • Reinigen
  • Schwimmer einstellen
  • Reinigen
  • Gangbar machen, erneuern
  • Gasbetatigung einstellen
  • Wieunter8.1-3
  • Beheizung prüfen, Bimetallfeder prüfen, evtl. Erneuern
  • Gaszug einstellen
  • Erneuern
  1. Motor läult nach
  1. Leerlaufabschaltventil defekt
  2. Anstellung der drosselklappe zu groß
  • Erneuern
  • Drosselklappenansteller einstellen
  1. Knallen im auspuff beim schieben
  1. Gemisch zu mager Wie unter 5 . 1 - 3 + 5.5
  2. Falsche einspritzmenge, einspritzrohr verschmutzt
  3. Abgasanlage undicht
  • Wie 5 . 1 - 3 + 5.5
  • Einstellen, reinigen, ventile prüfen, ggf. Pumpenkolben erneuern
  • Undichte stelle schweißen oder entsprechendes teil der abgasanlage erneuern
  1. Verbrauch zu hoch Der kraftstoffverbrauch wird ganz entscheidend vondeneinsatzbedingungen des fahrzeugs der verkehrsdichte und dem fahrstil des Fahrers beeinflußt und kann, ohne daß ein Fehleram fahrzeug vorliegt, mehr als den doppelten normver brauch erreichen.
  1. Leerlaufgemisch zu fett
  2. Co-einstellung falsch
  3. Leerlauf- und zusatzluftdüsen
  1. Einspritzmenge zu groß
  2. Kraftstoffniveau zu hoch
  3. Schwimmer zu schwer
  4. Schwimmernadelventil hängt
  1. Starterklappe öffnet nicht ganz
  2. Düsenbestückung falsch
  3. Luftfilter verschmutzt, verölt
  4. Ansaugluftvorwarmung defekt
  • Einstellen
  • Reinigen und einstellen
  • Einstellen
  • Schwimmerstellung prüfen
  • Ventil reinigen, ggf. Ersetzen
  • Wie unter 1.1 Oder 3.3B)
  • Düsen nach tabelle einbauen
  • Erneuern
  • Vorwärmung überprüfen
    Siehe auch:

    Gebläseschalter/steuergerät für heizung aus- und einbauen
    Ausbau Mittelkonsole ausbauen. 2 Schrauben an stelle - 3 - oben an der bedientafel herausdrehen und bedientafel nach oben herausnehmen.  Bowdenzüge am bedienteil aushängen. Gebläseschalter ausbauen: rechten drehknopf von h ...

    Auswahlkriterien wechseln
    Zusätzlich zu den gerade angezeigten Sendern können Sie die Sender eines anderen Auswahlkriteriums anzeigen.  "Gespeicherte Sender" Bis zu 12 Sender, die zuvor gespeichert wurden. Sender speichern siehe Seite 193.  "Autostore" Bis zu 12 autom ...