BMW5er Reparaturanleitung :: Störungdiagnose batterie

Störung

Ursache

Abhilfe

Säurestand zu niedrig Überladung. Verdunstung (besonders im sommer)
  • Destilliertes wasser bis zur vorgeschriebenen hohe nachfüllen (bei geladener batterie)
Säure tritt aus den verschlußstopfen aus Ladespannung zu hoch

Säurestand zu hoch

  • Spannungsregler prüfen, ggf. Austauschen
  •  überschüssige säure mit säureheber absaugen*
Säuredichte zu niedrig Säuredichte in einer zelle deutlich niedriger als in den übrigen zellen säuredichte in zwei benachbarten zellen deutlich niedriger als in den übrigen zellen

Batterie entladen

Generator nicht in ordnung

Kurzschluß im leitungsnetz

Säure infolge wartungsfehler verwässert

  • Kurzschluß in einer zelle. Batterie erneuern
  • Trennwand undicht, dadurch enteht eine leitende verbindung zwischen den zellen, wodurch die zellen entladen werden. Batterie erneuern
  • Batterie laden
  • Generator prüfen, ggf reparieren oder austauschen
  • Elektrische anlage überprüfen
  • Säureausgleich durchführen
Säuredichte zu hoch Säure wurde nachgefüllt
  • Säureausgleich durchführen
Abgebende leistung ist zu gering. Spannung fällt stark ab Batterie entladen

Ladespannung zu niedrig

Anschlußklemmen lose oder oxydiert

Masseverbindung batterie-motor- karosserie ist schlecht

Zu große selbstentladung der batterie durch verunreinigung der batteriesäure

Evtl. Batterie sulfatiert (grauweißer belag auf den plus- und minusplatten)

Batterie verbraucht, aktive masse der platten ausgefallen

  • Batterie nachladen
  • Spannungsregler prüfen, ggf. Austauschen
  • Anschlußklemmen reinigen und besonders unterseite mit säureschutzfett leicht einfetten, befestigungsschrauben anziehen
  • Masseverbindung überprüfen, ggf. Metallische verbindungen herstellen oder schraubverbindungen festziehen
  • Batterie austauschen
  • Batterie mit kleinem strom laden, damit sich der belag langsam zurückbildet. Falls nach wiederholter ladung und entladung die abgegebene leistung immer noch zu gering ist, batterie austauschen
  • Batterie austauschen
Nicht ausreichende ladung der batterie Fehler an generator. Spannungsregler oder leitungsanschlüssen

Keilriemen locker

Zu viele verbraucher angeschlossen

  • Generator und spannungsregler überprüfen, instand setzen bzw. Austauschen; leitungen einwandfrei befestigen
  • Keilriemen spannen oder austauschen
  • Größere batterie einbauen; evtl. Auch größeren generator verwenden
Dauernde uberladung Fehler am spannungsregler, evtl. Auch am generator
  • Spannungsregler austauschen bzw.

    Generator überprüfen

*) Die mit * gekennzeichneten hinweise gelten nicht für die wartungsarme batterie.

    Siehe auch:

    Batterie aus- und einbauen
    Die batterie befindet auf der linken seite im motorraum. Ausbau Batteriekabel abklemmen, zuerst massekabel - a - , dann pluskabel - b - , vorher abdeckkappe abnehmen.  Halteplatte - c - am batteriefuß abschrauben und herausnehmen. Bei den meist ...

    Motor m20
    Motorkabelbaum abschrauben und zur seite legen.  Lüfter ausbauen.  Vorwarmschlauch unterhalb des leerlaufstellers vom drosselklappenstutzen abziehen, vorher schelle ganz lösen und zurückschieben.  Zahnriemen ausbauen. ...