BMW5er Reparaturanleitung :: Kupplungsbetätigung entlüften

BMW5er Reparaturanleitung / Die kupplung / Kupplungsbetätigung entlüften

Die kupplungsbetätigung muß entlüftet werden, wenn das kupplungspedal nicht oder nur verzögert zurückkommt, die kupplung nicht richtig trennt beziehungsweise wenn das hydrauliksystem geöffnet wurde.

Da das hydrauliksystem der kupplung mit bremsflüssigkeit arbeitet, sind ebenfalls die entsprechenden hinweise im kapitel "bremsanlage entlüften" durchzulesen.

Achtung: bei dem hier beschriebenen entlüftungsvorgang ohne entlüftergerät kann etwas luft im system bleiben.

Erkennbar ist das am kratzen und nicht richtigen trennen der kupplung. In diesem fall kupplungshydraulik umgehend in der werkstatt entlüften lassen.

  •  Fahrzeug vorn aufbocken.

BMW5 Reparaturanleitung. Kupplungsbetätigung entlüften


  • Bremsflüssigkeitsstand im gemeinsamen vorratsbehälter - 1 - prüfen, gegebenenfalls bis zur max.-Markierung auffüllen.
  •  Staubkappe vom entlüfterventil am nehmerzylinder - 3 - abziehen.
  • Durchsichtigen schlauch auf das entlüfterventil am nehmerzylinder aufschieben.
  •  Entlüfterventil vorsichtig gangbar machen. Zum öffnen ringschlüssel verwenden, damit der sechskant der schraube nicht beschädigt wird.
  •  Freies schlauchende in ein gefäß mit bremsflüssigkeit tauchen, damit beim entlüftungsvorgang keine luft angesaugt werden kann.
  •  Kupplungspedal - 2 - ca. 10Mal bis zum anschlag durchtreten und dann gedrückt festhalten.
  •  In dieser stellung entlüfterschraube - 3 - öffnen, bremsflüssigkeit tritt aus. Wenn keine luftblasen mehr in der austretenden bremsflüssigkeit sichtbar sind, entlüfterschraube zudrehen (verschließen).

Achtung: der flüssigkeitsstand im vorratsbehälter darf nicht zu weit absinken, gegebenenfalls neue bremsflüssigkeit nachfüllen.

  •  Kupplungspedal loslassen und erneut 10mal betätigen, in gedrückter stellung festhalten und entlüfterschraube öffnen.

    Diesen vorgang so oft wiederholen, bis am schlauch keine luftblasen mehr herausgedrückt werden. Dabei stets neue bremsflüssigkeit in den vorratsbehälter nachfüllen.

  •  Entlüfterschraube am nehmerzylinder verschließen.

    Schlauch abziehen und staubkappe aufschieben.

  •  Fahrzeug ablassen.
  •  Bremsflüssigkeit bis zur max -markierung auffüllen.
  •  Funktion von brems- und kupplungssystem prüfen.

Entlüften mit entlüftergerät

In den werkstätten wird die kupplungshydraulik in der regel mit einem entlüftergerät entlüftet. Das entlüftergerät gibt druck auf die bremsflüssigkeit.

  •  Verschraubung am bremsflüssigkeits-ausgleichbehälter abschrauben. Schwimmerbehälter herausnehmen.
  •  Entlüftergerät nach vorschrift anschließen.
  •  Am kupplungsnehmerzylinder schlauch auf entlüfterschraube aufschieben. Schlauchende in eine bremsflüssigkeitsflasche stecken.
  •  Entlüfterschraube so lange öffnen, bis keine luftblasen mehr entweichen. Dabei mehrmals das kupplungspedal durchtreten.
  •  Sollte nach mehrmaligem entlüften noch luft im hydrauliksystem vorhanden sein, muß der nehmerzylinder vom getriebe abgebaut werden.
  •  Bei angeschlossener hydraulikleitung druckstange bis zum anschlag im nehmerzylinder drücken und langsam zurücklassen. Dadurch wird eventuell noch vorhandene restluft in den vorratsbehälter zurückgedrückt und der maximale ausrückweg erzielt.

Achtung: der kupplungsfußhebel darf bei ausgebautem nehmerzylinder nicht betätigt werden.

  •  Schwimmerbehälter einsetzen. Bremsflüssigkeit bis zur max.-Markierung auffüllen. Deckel für bremsflüssigkeitsbehälter aufschrauben.
    Siehe auch:

    Ausbau
    Batterie-massekabel ( - ) abklemmen.  Verkleidung unter der armaturentafel links abnehmen und mittelkonsole ausbauen.  Handschuhfach und darunterliegende abdeckung ausbauen. 2 Schrauben an stelle - 3 - oben an der bedientafel herausdrehen ...

    Gewichte
    ...