BMW5er Reparaturanleitung :: Kompression prüfen

Folgendes prüfgerät wird benötigt:

  •  ein kompressionsdruckprüfer, der für benzinmotoren recht preiswert in fachgeschäften angeboten wird. Achtung: für den dieselmotor wird ein kompressionsdruckprüfer mit größerem meßbereich benötigt. Da er recht teuer ist, lohnt sich die anschaffung nicht unbedingt.

Der kompressionsdruck soll alle 40000 km geprüft werden. Bei den benzinmotoren müssen die zündkerzen herausgeschraubt werden; hier empfiehlt es sich, diesen arbeitsgang mit dem fälligen zündkerzenwechsel zu kombinieren.

Beim dieselmotor werden zur prüfung die glühkerzen demontiert.

Die kompressionsprüfung erlaubt rückschlüsse über den zustand des motors.

Und zwar läßt sich bei der prüfung feststellen, ob die ventile oder die kolben (kolbenringe) in ordnung beziehungsweise verschlissen sind. Außerdem zeigen die prüfwerte an, ob der motor austauschreif ist beziehungsweise komplett überholt werden muß.

Am meisten aussagekraft hat der druckunterschied zwischen den einzelnen zylindern. Er darf maximal 1,5 bar betragen.

Falls ein oder mehrere zylinder gegenüber den anderen einen druckunterschied von mehr als 1,5 bar haben, ist dies ein hinweis auf defekte ventile, verschlissene kolbenringe beziehungsweise zylinderlaufbahnen. Ist die verschleißgrenze erreicht, muß der motor uberholt beziehungsweise ausgetauscht werden.

Die höhe des angezeigten kompressionsdrucks ist von untergeordneter bedeutung, da er unter anderem auch vom verwendeten meßgerat abhangt. Er soll bei den benzinmotoren mindestens 10 bar und bei den dieselmotoren mindestens 20 bar betragen.

  •  Zur prüfung der kompression muß der benzinmotor betriebswarm sein, der dieselmotor muß kalt sein. Beschrieben wird nur die prüfung bei den benzinmotoren; bei dieselmotoren fachwerkstatt aufsuchen.

Benzinmotoren

  •  zündung ausschalten.
  •  Einspritzmotoren: kraftstoffpumpenrelais, beziehungsweise hauptrelais neben dem stecker am sicherungskasten abziehen, oder sicherung für kraftstoffpumpe herausnehmen, damit wahrend der prufung kein kraftstoff eingespritzt wird. Lage der relais, siehe abbildung auf.
  •  Sämtliche zündkerzenstecker abziehen.

    Hierzu gibt es eine spezielle zange, zum beispiel hazet 1849.

    Damit dürfen die stecker jedoch nur an den blechhülsen gefaßt werden.

  •  Anschließend zündkerzen-nischen im zylinderkopf mit preßluft ausblasen, und alle zündkerzen mit geeignetem kerzenschlüssel herausschrauben.
  •  Motor mit anlasser ein paarmal durchdrehen, damit rückstände und ruß herausgeschleudert werden. Achtung: getriebe in leerlaufstellung und handbremse angezogen.

BMW5 Reparaturanleitung. Kompression prüfen


  • Kompressionsdruckprüfer entsprechend der bedienungsanleitung in die zündkerzenöffnung drücken oder einschrauben.
  •  Von helfer gaspedal ganz durchtreten lassen und wahrend der ganzen prüfung mit dem fuß festhalten.
  •  Motor ca. 8 Umdrehungen drehen lassen, bis kein druckanstieg mehr auf dem meßgerät erfolgt.
  •  Nacheinander sämtliche zylinder prüfen und mit sollwert vergleichen.
  • Anschließend zündkerzen mit 25 nm einschrauben und zündkabel nach zündfolge 1-5-3-6-2-4, beziehungsweise 1-3-4-2 aufstecken.
  •  Relais beziehungsweise sicherung einsetzen, sicherungskasten verschließen.
    Siehe auch:

    Sauberkeitsregeln bei arbeiten an der einspritzanlage
    Verbindungsstellen und deren umgebung vor dem lösen gründlich mit kraftstoff reinigen.  Ausgebaute teile auf einer sauberen unterlage ablegen und abdecken. Folien oder papier verwenden. Keine fasernden lappen benutzen!  Geöffnete ba ...

    Batterie entlädt sich selbständig
    Je nach fahrzeugausstattung addiert sich zur natürlichen selbstentladung der batterie auch die stromaufnahme der verschiedenen steuergeräte im ruhezustand. Daher sollte ein stehendes fahrzeug spätestens alle 6 wochen nachgeladen werden. Wenn der verda ...