BMW5er Reparaturanleitung :: Einbau

  • Motorlager, kühlmittel-, öl- und kraftstoffschläuche auf porosität oder risse prüfen, falls erforderlich erneuern.
  •  Motorstoßdämpfer prüfen. Dazu stoßdämpfer in einbaulage halten, auseinanderziehen und zusammendrücken.

    Der dämpfer muß sich dabei über den gesamten hub gleichmäßig schwer und ruckfrei bewegen lassen. Bei starkem ölverlust stoßdämpfer austauschen.

  •  Rillenkugellager in der kurbelwelle und kupplungsausrücklager auf leichten lauf und ausrückhebel auf leichtgangigkeit prüfen.
  •  Kupplungs-mitnehmerscheibe auf ausreichende belagdicke sowie belagzustand prüfen.
  •  Motor vorsichtig in den motorraum einführen. Beim absenken darauf achten, daß der motor sorgfältig geführt wird, um beschädigungen an antriebswelle. Kupplung und aufbau zu vermeiden.
  •  Muttern für motorlager anschrauben, nicht festziehen.
  •  Fahrzeug aufbocken.
  •  Getriebe einbauen.
  •  Fahrzeug ablassen.
  •  Motor durch schüttelbewegungen spannungsfrei einrichten anschließend motorlager mit 45 nm festziehen.
  •  Falls ausgebaut, motorstoßdämpfer einsetzen und anschrauben.
  •  Masseband an der ölwanne anschrauben.
  •  Heizungsschläuche an der spritzwand aufschieben und mit schellen sichern.
  •  Kühlmittel-ausgleichbehälter einsetzen und anschrauben.

    Entlüftungsschlauch und kühlmittelschläuche aufschieben, stecker am geber für kühlmittelstandanzeige aufstekken.

  •  Einspritzmotor: luftfilter-einsatz prüfen, gegebenenfalls ausklopfen oder erneuern. Luftfilter mit luftmengenmesser anschrauben. Luftschlauch mit schelle sichern
  •  gaszug einbauen und einstellen.
  •  Falls vorhanden, seilzug für tempomat einbauen.
  •  Einspritzmotor: kabelstrang für steuergerät in den innenraum durchschieben und am steuergerät aufstecken. Zweifach- steckverbindung zusammenstecken. Verkleidung einsetzen und anschrauben.
  •  Beide stecker am tsz-schaltgerät aufschieben.
  •  Umschaltrelais in den zusatz-relaishalter einsetzen, stekker aufschieben.

BMW5 Reparaturanleitung. Einbau


  • Elektrische leitung am elektro-umschaltventil aufschieben.

    Unterdruckschläuche -1 - zum verteiler und - 3 - zur drosselklappe aufschieben

  •  elektrische leitungen (klemme 1,15 und 4) an der zündspule aufstecken beziehungsweise anschrauben. Schutzkappe über die zündspule stülpen.
  •  Steckeram generator aufschieben.
  •  Kühler einbauen.
  •  Falls ausgebaut, kältekompressor und servopumpe anschrauben.

    Keilriemen auflegen und spannen.

  •  Sämtliche elektrischen leitungen. Unterdruck-, kühlmittelund kraftstoffschläuche entsprechend den angebrachten markierungen anschließen. Schläuche mit schellen sichern.

    Elektrische leitungen mit kabelbindern fixieren.

  •  Ölstand in motor und getriebe prüfen, gegebenenfalls auffüllen.
  •  Kühlmittel auf gefrierschutz prüfen und auffüllen.
  •  Luftfiltereinsatz reinigen, gegebenenfalls einsatz erneuern.
  •  Luftfilter einbauen, 82.Elektrische leitung am elektro-umschaltventil aufschieben.

    Unterdruckschläuche -1 - zum verteiler und - 3 - zur drosselklappe aufschieben

  •  elektrische leitungen (klemme 1,15 und 4) an der zündspule aufstecken beziehungsweise anschrauben. Schutzkappe über die zündspule stülpen.
  •  Steckeram generator aufschieben.
  •  Kühler einbauen.
  •  Falls ausgebaut, kältekompressor und servopumpe anschrauben.

    Keilriemen auflegen und spannen.

  •  Sämtliche elektrischen leitungen. Unterdruck-, kühlmittelund kraftstoffschläuche entsprechend den angebrachten markierungen anschließen. Schläuche mit schellen sichern.

    Elektrische leitungen mit kabelbindern fixieren.

  •  Ölstand in motor und getriebe prüfen, gegebenenfalls auffüllen.
  •  Kühlmittel auf gefrierschutz prüfen und auffüllen.
  •  Luftfiltereinsatz reinigen, gegebenenfalls einsatz erneuern.
  •  Luftfilter einbauen.
  • Zuerst pluskabel, dann massekabel an die batterie anklemmen.
  •  Zündzeitpunkt prüfen, falls erforderlich einstellen.
  •  Leerlauf prüfen, gegebenenfalls einstellen.
  •  Motor auf betriebstemperatur bringen, kühlmittelstand uberprüfen und sämtliche schlauchanschlüsse auf dichtheit prüfen.
  •  Ventilspiel prüfen.
  •  Motorhaube einbauen.
    Siehe auch:

    Sicher bremsen
    Ihr BMW ist serienmäßig mit ABS ausgestattet. In Situationen, die dies erfordern, bremsen Sie am besten voll. Da das Fahrzeug lenkbar bleibt, können Sie trotzdem etwaigen Hindernissen mit möglichst ruhigen Lenkbewegungen ausweichen. Das Pulsier ...

    Einspritzmenge prüfen/einstellen
    Vergaser solex 38 pdsi, 32/32 didta, 2b4 Vergaser solex 38 pdsi, 32/32 didta, 2b4 die einspritzmenge der beschleunigerpumpe ist immer dann zu überprüfen, wenn der motor beim beschleunigen nicht mehr seine volle kraft entwickelt oder wenn der kraftstoffverb ...