BMW5er Reparaturanleitung :: Hinweise zur wartungsarmen batterie

BMW5er Reparaturanleitung / Die elektrische anlage / Hinweise zur wartungsarmen batterie

Der 5er bmw ist seit geraumer zeit serienmäßig mit einer wartungsarmen batterie ausgestattet. Bei dieser batterie ist es nicht mehr erforderlich, im rahmen der wartung destilliertes wasser nachzufüllen. Dennoch sind einige wartungspunkte zu beachten.

  •  Der deckel hat eine entlüftungsöffnung, über die die batterie atmen kann. Damit keine batteriesäure austreten kann, darf die batterie nicht mehr als 45 geneigt werden.
  •  Zum laden können die normalen ladegeräte verwendet werden. Die batterie darf auch mit einem schnelladegerät geladen werden. Der ladestrom soll zwischen 3 und 30 ampere liegen: die ladespannung zwischen 14 und 14,5 volt.
  •  Batterie zum laden vom bordnetz abklemmen.
  •  Bei zu niedrigem säurestand, zum beispiel durch längeren aufenthalt in heißen regionen, destilliertes wasser nachfüllen, siehe kapitel "wartung".
  •  Wird das fahrzeug länger als 6 wochen stillgelegt, batterie ausgebaut und geladen lagern. Die günstigste lagertemperatur liegt zwischen 0 c und +27 c. Bei diesen temperaturen hat die batterie die günstigste selbstentladungsrate.

    Spätestens nach 3 monaten batterie erneut aufladen, da sie sonst unbrauchbar wird.

  •  Batteriepole regelmäßig reinigen und mit bosch-polfett einreiben.
  •  Starthilfegeräte dürfen nur ausnahmsweise verwendet werden.

    Da die batterie hierdurch kurzfristig einer sehr hohen stromstärke ausgesetzt wird.

Achtung: starthilfegerat nicht einschalten, ohne gleichzeitig den anlasser zu betätigen.

    Siehe auch:

    Solex 32/32 didta
    Gegebenenfalls sicherungskappen von den einstellschrauben entfernen. Dazu plastikstopfen in der mitte lochen, geeignete holz- oder blechschraube reindrehen und schraube mitsamt der sicherungskappe herausziehen. Wenn nötig, luftfilter abnehmen und ans ...

    Einspritzbeginn der beschleunigungspumpe einstellen
    Solex 4a1-vergaser Luftfiltereinsatz ausbauen.  Am drosselklappenhebel gas geben und gleichzeitig von oben in den vergaser schauen in beiden i. Stufen muß durch eine bohrung ein kräftiger kraftstoffstrahl in die mischkammer abgespritzt werden ...