BMW5er Reparaturanleitung :: Gaszug einstellen

Achtung: der gaszug ist sehr knickempfindlich und daher beim einbau besonders sorgfaltig zu behandeln. Ein einziger leichter knick kann zum späteren bruch im fahrbetrieb führen.

Züge, die geknickt wurden, dürfen deswegen nicht eingebaut werden.

  •  Luftfilter ausbauen.
  •  Gaspedal ganz durchdrücken (vollgasstellung) und in dieser stellung mit geeignetem brett zwischen sitz und pedal festklemmen.

BMW5 Reparaturanleitung. Gaszug einstellen


  • Kontermutter - 4 - lösen.
  •  Drosselklappenhebel -1 - in vollgasstellung drücken und einstellschraube - 5 - so weit herausdrehen, bis der gaszug gespannt ist.
  •  Kontermutter festziehen
  •  luftfilter einbauen.

Gaszug am vergaser aushängen

  • Luftfilter ausbauen.
  •  Am drosselklappenhebel gas geben, damit der gaszugnippel entspannt wird.

BMW5 Reparaturanleitung. Gaszug am vergaser aushängen


  • Die abbildung zeigt den didta-vergaser. Gaszug -1 - am drosselklappenhebel aushängen. Dazu mit schraubendreher drosselklappensegment etwas aufbiegen. Kabel - 2 - und - 3 - vom startergehäuse und leerlaufabschaltventil, unterdruckschlauch - 4 - abziehen. Beim pdsi-vergaser gasgestänge aushängen.
  •  Gegenlager am vergaser abschrauben und mit gaszug zur seite legen.

Einhängen

  • Gaszug mit halter am vergaser anschrauben.
  •  Seilzugnippel in den drosselklappenhebel einlegen.
  •  Drosselklappenhebel mit zange etwas zusammenbiegen, damit der nippel gesichert ist. Achtung: der seilzug mit nippel darf nicht eingeklemmt sein, muß also noch beweglich sein.
  •  Gaszugeinstellung kontrollieren.
  •  Luftfilter einbauen.
    Siehe auch:

    Anti-Blockier-System ABS
    ABS verhindert ein Blockieren der Räder beim Bremsen. Die Lenkfähigkeit wird auch bei Vollbremsungen beibehalten. Die aktive Fahrsicherheit wird somit erhöht. Nach jedem Motorstart ist ABS in Bereitschaft. Sicher bremsen siehe Seite 141. Cornering B ...

    Störungsdiagnose motronic, k-/l-/le-jetronic-einspritzanlage
    Bevor anhand der störungsdiagnose der fehler aufgespürt wird, müssen folgende prüfvoraussetzungen erfüllt sein: bedienungsfehler beim starten ausgeschlossen. Sowohl für den kalten wie warmen motor gilt: vor und während des starten ...