BMW5er Reparaturanleitung :: Der abgasturbolader

BMW5er Reparaturanleitung / Der motor / Der abgasturbolader

Der dieselmotor des bmw 524 td ist mit einem turbolader ausgerüstet.

Beim turbolader sitzen auf einer welle zwei turbinenräder, die in zwei voneinander getrennten gehäusen untergebracht sind. Für den antrieb der turbinenräder sorgen die ohnehin vorhandenen abgase. Sie bringen die laderwelle auf bis zu 120000 umdrehungen in der minute. Und da abgas- und frischluftrotor auf gleicher welle sitzen, wird mit gleicher drehzahl frischluft in die zylinder gedrückt. Bei zu hohem ladedruck öffnet das wastegateventil am turbolader, der druck kann entweichen, damit keine motorschäden entstehen.

Der turbolader ist ein äußerst präzise hergestelltes bauteil. Es empfiehlt sich deshalb, eine reparatur nur von einem fachmann ausführen zu lassen. Inder regel wird der turbolader bei einem defekt komplett ausgetauscht.

Der abgasturbolader wird vom motorölkreislauf mit ol versorgt.

Um eine ausreichende schmierung des laders sicherzustellen, sind folgende punkte zu beachten:

  •  nur vorgeschriebenes motoröl verwenden, vorschriftsmäßig wechseln.
  •  Motor nicht bei hoher drehzahl abstellen, da der lader nachläuft.
  •  Nach dem ölwechsel motor nicht sofort starten, sondern erst mit dem anlasser einige male durchdrehen, damit das öl an die schmierstellen gefördert wird. Damit der motor nicht anspringt. Kabelverbindung zum abschaltventil an der einspritzpumpe trennen. Das gleiche gilt auch, wenn der motor über einen längeren zeitraum abgestellt war.

Da bereits kleinste schmutzpartikel zur zerstörung des laders führen können, motor niemals ohne luftfilter laufen lassen.

Ein abgezogener schlauch am regelventil kann bei vollgas zur überladung und damit zur zerstörung des motors führen.

    Siehe auch:

    Anzeigen am Control Display
    Sie können den Bordcomputer auch über iDrive aufrufen, Prinzip siehe Seite 14.   Taste drücken. Das Startmenü wird aufgerufen.  Controller nach rechts bewegen, um "Navigation" aufzurufen. Ohne Navigationssystem * : "Bordinfo" aufrufen ...

    Quietschgeräusche der scheibenbremse beseitigen
    Bremsbeläge ausbauen.  Beläge und bremssattel mit preßluft oder einem lappen und spiritus reinigen. Achtung: bremsstaub nicht einatmen!  Folgende stellen mit plastilube oder hochtemperaturpaste, z. B. Liqui moly lm-508-asc, best ...