BMW5er Reparaturanleitung :: Wartung

Die wartung entspricht der bmw-inspektion i. Sie ist beim aufleuchten des schriftzugs "inspektion" in verbindung mit der gelben leuchtdiode durchzuführen. Wird sich nicht nach der intervallanzeige gerichtet, ist die wartung mindestens alle 20000 km oder einmal in 2 jahren durchzuführen.

Wartungsarbeiten, die in größeren abständen durchzuführen sind (entspricht bmw-inspektion ii), stehen am ende des wartungsplanes.

Motor und abgasanlage

  • Ventile: spiel prüfen, einstellen.
  •  Zündkerzen beim benzinmotor: erneuern.
  •  Kraftstoffhauptfilter: erneuern (benzin- und dieselmotor).
  •  Keilriemen: spannung und zustand von allen riemen prüfen.
  •  Kühl- und heizsystem: kühlmittel erneuern (alle 2 jahre).

    Konzentration des frostschutzmittels prüfen. Sichtprüfung auf undichtigkeiten und äußere verschmutzung des kuhlers.

  •  Abgasanlage: auf beschädigungen prüfen.
  •  Abgasanlage: muttern am flansch abgaskrümmer/zylinderkopf und abgaskrümmera/orderes abgasrohr auf vorgeschriebenes drehmoment anziehen.
  •  Motor: sichtprüfung auf olundichtigkeiten.
  •  Kraftstoffleitungen und -behälter: schläuche und leitungen auf verlegung, zustand und dichtheit prüfen.
  •  Gaszug und drosselklappenhebel: gelenke schmieren, auf leichtgängigkeit und verschleiß prüfen.

Kupplung. Getriebe. Achsantrieb

  • Kupplung: schläuche, leitungen und anschlüsse auf undichtigkeiten prüfen. Bremsflüssigkeitsstand prüfen.
  •  Schalt- und hinterachsgetriebe: sichtprüfung auf undichtigkeiten, ölstand prüfen.
  •  Automatisches getriebe: flüssigkeitsstand prüfen, gegebenenfalls atf auffüllen.
  •  Achswellen: gelenkschutzhüllen auf undichtigkeiten und beschädigungen prüfen.
  •  Kardanwelle: gelenkscheiben auf verschleiß prüfen

Vorderachse und lenkung

  • Spurstangenköpfe: spiel und befestigung prüfen, staubkappen prüfen.
  •  Achsgelenke: staubkappen prüfen.
  •  Lenkung: spiel prüfen. Faltenbälge auf undichtigkeiten und beschädigungen prüfen. Befestigungsschrauben mit richtigem drehmoment nachziehen.
  •  Servolenkung: flüssigkeitsstand prüfen, gegebenenfalls hydrauliköl auffüllen.

Karosserie, ausstattung

  • Türscharniere, türschlösser: ölen.
  •  Front- und heckklappenscharniere, deckelschloßoberund -unterteil: mit mehrzweckfett fetten.
  •  Unterbodenschutz und hohlraumkonservierung: prüfen.
  •  Sicherheitsgurte: auf beschädigungen prüfen.
  •  Schiebedach: gleitschienen und gleitbacken reinigen und leicht mit silikonspray einsprühen.
  •  Klimaanlage: verdichter-befestigungsschrauben nachziehen.
  •  Niveauregulierung: ölstand bei unbeladenem fahrzeug kontrollieren, gegebenenfalls ergänzen.

Bremsen, reifen. Räder

  • Räder: abschrauben. Zustand der felgen (auch innen) prüfen, räder reinigen und mit vorgeschriebenem drehmoment anschrauben.
  •  Bereifung: profiltiefe und reifenfülldruck prüfen; reifen auf verschleiß und beschädigungen (einschließlich reserverad) prüfen.
  •  Bremsanlage: leitungen, schläuche, bremszylinder und anschlüsse auf undichtigkeiten und beschädigungen prüfen.
  •  Bremsanlage bremsflüssigkeitsstand und dicke der bremsbeläge prüfen.
  •  Bremsflüssigkeit: erneuem (alle 2 jahre unabhängig von der kilometerleistung)

Elektrische anlage

  • Beleuchtungsanlage. Sämtliche scheinwerfer. Schlußleuchten und blinklampen prüfen, gegebenenfalls scheinwerfer einstellen.
  •  Signalhorn: prüfen.
  •  Scheibenwischer: wischergummis auf verschleiß prüfen.
  •  Scheiben- und scheinwerferwaschanlage: funktion prüfen, düsenstellung kontrollieren, flüssigkeit nachfüllen, scheinwerfer-waschanlage prüfen.
  •  Batterie: spannung und säurestand prüfen.

Zusätzlich alle 40000 km

  • Schalt- und hinterachsgetriebe: öl wechseln.
  •  Automatisches getriebe: atf wechseln. Ölsieb erneuern.
  •  Kupplung: kupplungsscheibe auf verschleiß prüfen.
  •  Vorderradlager: lagerspiel prüfen.
  •  Gelenkwellen: dichtheit der faltenbälge prüfen.
  •  Dieselmotor: zahnriemenspannung prüfen.
  •  Dieselmotor: förderbeginn der einspritzpumpe prüfen.
  •  Handbremse: belagstärke prüfen, gegebenenfalls erneuern.
  •  Kompression: prüfen.

Zusätzlich alle 80000 km

  • Dieselmotor: zahnriemen erneuern.
  •  Dieselmotor: glühkerzen erneuern.
    Siehe auch:

    2B4- und 2be-vergaser
    Am 2be-vergaser ist keine einstellschraube für die leerlaufdrehzahl vorhanden. Die leerlaufdrehzahl wird elektronisch geregelt.  Motor warmfahren, bis die kühlmittel-temperaturanzeige in der mitte steht (öltemperatur mindestens +60 c). &nbs ...

    Ausscherende Fahrzeuge
    Beim Ausscheren eines Fahrzeugs aus be nachbarten Fahrspuren auf die eigene Fahrspur erkennt das System das Fahrzeug erst, wenn es sich vollständig auf der eigenen Fahrspur befindet. Bei plötzlichem Ausscheren eines vorausfahrenden Fahrzeugs auf di ...